9) Sich differenzieren

9) Differenziere dich

9.1  Kein Lebewesen auf dieser Weit gleicht dem anderen. Natur – auf einen gemeinsamen Nenner gebracht – könnte auch als „Verschiedenheit“ bezeichnet werden.

9.2  Differenzieren Sie Ihre Waren, Produkte und Dienstleistungen zu denen Ihrer Mitbewerber. Statten Sie diese mit einem Höchstmass an „Anderssein“ aus. Lassen Sie hierbei nur Differenzierungen zu, die der Zielgruppe gleichzeitig einen Nutzen bieten. Seien Sie nicht nur anders, sondern „anders von Nutzen für die Zielperson“.

9.3 Bestimmen Sie Ihr herausragendes, unterschiedliches Produktnutzen-Angebot. Unter Produktnutzen kann gleichermassen verstanden werden:

  • Die eigene Leistung für andere Personen, Gruppen, Unternehmen oder Ähnliches;
  • Der Nutzen einer Dienstleistung eines Unternehmens für eine bestimmte Zielgruppe;
  • Der Nutzen einer Gruppe, eines Vereins oder einer Partei zum Wohle der Menschheit, eines Volkes, einer Bürgerschaft oder eines Publikums.

Betrachten Sie die Ziele Ihres Unternehmens als einen ständigen Optimierungsprozess in Bezug auf Ihr Produktnutzen-Angebot.

9.4 Bestimmen Sie Ihren Produktnutzen, d. h. Ihre persönliche Differenzierung, nach folgendem Schema:

  • Welche persönlichen Stärken haben Sie / Ihre Mitarbeiter / Ihr Team ?
    Wem könnten diese besonders nutzen ?
  • Welche individuellen Veranlagungen haben Sie / Ihre Mitarbeiter / Ihr Team ?
  • Wie lassen sich diese weiter verbessern ?
  • … und in Kombination mit Ihren Stärken bringen ?
  • Welche Engpässe (Probleme) hat die Zielgruppe (das Unternehmen, der Markt), die Sie bedienen oder die Sie noch versorgen können ?
  • Welches ist der zur Zeit grösste Engpass einer Sie interessierenden Zielgruppe ?
  • … und könnten Sie dazu beitragen, diesen zu beheben ?
  • Wen müssten Sie noch ansprechen mit ergänzendem Know-how, um ggf. kooperativ eine Problemlösung anzubieten ?
  • Bestimmen Sie den Produktnutzen in Bezug auf Waren / Produkte / Dienstleistungen / Mitarbeiter.
  • Welche herausragenden Besonderheiten (Neuheiten) weist Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung auf ?
  • Wem könnten diese Besonderheiten nutzen ?
  • Was an diesen Besonderheiten ist neu oder anders ?
  • Ist das Neue leicht erkennbar oder erklärungsbedürftig ?
  • Lässt sich das Produkt oder die Dienstleistung noch weiter verbessern ?
  • Ist die Technologie des Produktes noch zeitgemäss?
  • ln wieviel Jahren ist dieses Produkt oder Verfahren nicht mehr am Markt ?
  • Lässt sich das Produkt ggf. auch preiswerter produzieren ?
  • Wenn ja, wo ?
  • Haben Sie alle möglichen Märkte bereits erkundet und abgetastet ?
  • Können Sie mit dem bestehenden Know-how / Maschinenpark auch andere oder ähnliche Produkte erzeugen ?
  • Wenn ja, auch für die gleiche Zielgruppe ?
  • Oder müsste eine neue Zielgruppe angesprochen werden ?
  • Wieviele Unternehmen kennen Sie, die ähnliche Produktnutzen (Leistungen) anbieten ?
  • Gibt es Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter, die es Ihnen gestatten, sich noch mehr zu spezialisieren in Richtung auf ein permanentes oder wachsendes Problem – oder auf einen ständigen Nutzen einer Zielgruppe ?

9.5  Achten Sie darauf, dass andere (Ihre Mitbewerber) Sie nicht imitieren, sondern zu sich selbst finden. Bestärken Sie andere Menschen in ihrer Individualität und helfen Sie diesen, sich von Ihnen zu differenzieren.

9.6  Achten Sie insbesondere auch in Ihrem privaten Bereich darauf, dass Differenzierung angestrebt wird. Bedenken Sie, dass kein Ei dem anderen gleicht. Erziehen Sie Ihre Kinder nicht nach dem gleichen Schema, sondern entdecken und entwickeln Sie die besonderen Fähigkeiten und Ausdrucksformen dieser Geschöpfe.

CHECKLISTE FÜR KANTONE

9.7 Welche topographischen Besonderheiten (Gebirge, Seen, Wasserwege…) beschreiben Ihre Destination und sorgen für Einmaligkeit bzw. prägten über Jahrhunderte die Identität seiner Bewohner, Bürger, Unternehmer, Politiker?

9.8 Welche Industrien haben sich in dieser Landschaft im Sinne naturgegebener Ausgestaltung angesiedelt und dem Gebiet historisch gesehen unnachahmliches Profil gegeben?

9.9  Welche naturgegebenen Ressourcen sind noch zu erschliessen oder auszubauen, damit über Jahrzehnte hinweg dem Kanton / der Region optimale Überlebensbedingungen in weitestgehender Unabhängigkeit garantiert werden können?

9.10 Welche Infrastrukturen / Netzwerke sind noch auszubauen, um zu gewährleisten, dass auch eine Landschaft im geografischen Abseits bestmögliche regionale bis internationale Verbindungen eigenverantwortlich aufrecht erhalten kann?

Logo Führend in Werten


Mögen diese Guidelines Startup-Unternehmen / Jungunternehmern
dienen als Checkliste für eine dynamische, erfolgreiche Führung nach dem
VITAO® Prinzip «I AM RESPONSIBLE»

LINK ZUM VITAO®Q143 WERTEMANAGEMENT


VITAO®ETHIC COMMUNITY

INNOVATIV SEIN

UMWELT BEWUSSTSEIN

VERANTWORTUNG

DIENEN KÖNNEN

WAHRHAFTIG SEIN

MITBEWERB

VERTRAUENSWÜRDIG SEIN

KOMMUNIZIEREN

SICH DIFFERENZIEREN

ZIELE SETZEN

ALL IN ONE


„Die Welt schaut auf Glarus 47|09“ – Wegweisung direkter Demokratie in Zeiten zunehmender Orientierungslosigkeit.

VITAO WELTLOGO SOCIAL - 2017


Die Wertegemeinschaft empfiehlt:

Barrierefrei auf 1610 m Körper & Geist frei atmen lassen

Der Weg ist das Ziel – als Wanderer zwischen den Welten